Kurz nach der Landesmitgliederversammlung möchten wir mit einem Ortsgruppen-Methodenseminar unsere Basisgruppen auf das kommende Jahr vorbereiten. Dabei möchten wir Ortsgruppen-Vorstände oder solche, die es werden wollen, sowie Aktiven in den Ortsgruppen hilfreiche Werkzeuge und Methoden für die erfolgreiche Arbeit vor Ort an die Hand geben.

Außerdem wird es um die kommenden Kommunalwahlen gehen. Wir geben euch nützliche Tipps, wie ihr jung-grün kommunal interpretiert und damit euch auch in der Kommunalpolitik einbringen könnt. Es wird aber auch um die Arbeit in der Kommunalpolitik gehen und wie ihr Personalförderung für ein Mandat in den Räten betreiben könnt.

Das Seminar findet vom 9. – 11. November in Oer-Erkenschwick, im Haus Haard Kinder- und Jugendcamp Haard, statt. Die Anreise ist über den Bahnhof Marl-Sinsen bequem möglich.

Das vorläufige Programm sieht wie folgt aus:

Freitag

Bis 18.00 Uhr – Ankommen
18.00 Uhr – Kennenlernen & Ortsgruppenberichte
Ab 20.00 Uhr – Gemeinsames Kochen, Abendessen & Abendgestaltung

Samstag

Bis 10.00 Uhr – Frühstück

10.00 Uhr – Vorstandsarbeit vor Ort

  • Zwischen Hierachie und Funktionsfähigkeit – Wie funktioniert gute Basisgruppenarbeit?
    mit Kay Wilhelm Mähler

13.00 Uhr – Mittagspause

15.00 Uhr – Kommunalpolitischer Slot:

  • Workshop 1: Jung-grüne Inhalte – kommunalpolitisch interpretiert
    Als GRÜNE JUGEND haben wir viele Beschlüsse, Leitlinien und Utopien beschlossen – wie können diese kommunalpolitisch Anwendung finden? Wie geht jung-grüne Kommunalpolitik? Und wieso beginnt das “Weltändern” vor Ort? Mit diesen Fragestellungen wird sich dieser Workshop beschäftigen.
    Mit Tascha Benyas Delgado
  • Workshop 2: Kommunalpolitische Personalförderung
    Die Räte werden immer älter – es ist Zeit für eine Verjüngungskur! Gerade die Politik vor Ort ist für die Kinder und Jugendlichen sehr wichtig – wie können sich also Jugendliche in der Kommunalpolitik einbringen? Wie können wir uns als GRÜNE JUGEND in die Kommunalpolitik einbringen? Wir zeigen euch, wie ihr euch für die kommenden Kommunalwahlen auch personell gut aufstellt!
    Mit Lukas Benner

18.00 Uhr – Abendessen

20.00 Uhr – Diskussion über verschiedene politische Themen

Sonntag

Bis 10.00 Uhr – Frühstück

10.00 Uhr – Methodische Workshops

  • Workshop 1: Kampagnen & Aktionen vor Ort
    Vor Ort werden politische Forderungen auf die Straße getragen. Oft durch Kampagnen und Aktionen machen wir die Öffentlichkeit auf Missstände und Probleme aufmerksam und zeigen mögliche Lösungen auf. Oft gestaltet sich die Organisation von Kampagnen & Aktionen als schwierig – wir zeigen euch die Knackpunkte, die über den Erfolg entscheiden und geben euch eine Leitlinie für die Organisation von Aktionen & Kampagnen vor Ort.
  • Workshop 2: Öffentlichkeits- & Pressearbeit
    Neben verschiedenen Aktionen vor Ort ist aber auch die Öffentlichkeits- und Pressearbeit von einer enormen Bedeutung. Hier geht es darum, unsere Positionen auch in den Sozialen Medien sichtbar zu machen. Es geht aber auch um die Frage, wie der Pressekontakt vor Ort funktionieren kann.
    Mit Tim Achtermeyer

Gegen 13.00 Uhr – Feedback, Abbau und Abreise

 

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Fahrtkosten werden im Nahverkehrstarif erstattet. Die Anzahl der Teilnehmer*innen ist auf 20 begrenzt. Eine Anmeldung ist verpflichtend.

 

Anmeldung: Basisforum - Ortsgruppenmethodenseminar

 

Bestätigung