Header-Bild
GRÜNE JUGEND NRW
jung. grün. stachlig.

Soziales

Die Grüne Jugend NRW nimmt die aktuelle Debatte zur Einführung einer Zuckersteuer in Deutschland zum Anreiz ihren Einsatz für eine gesündere Ernährung und eine bessere Prävention vor ernährungsbedingten Krankheiten zu erneuern und an die jüngeren Entwicklungen anzupassen. Die Grüne Jugend NRW schließt sich der jahrelangen Forderung des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) an und […]

Bisher lassen sich Münzen direkt durch  die Münze selbst und durch ihre Rifflung unterscheiden, während Scheine  durch eine Schablone, in welche die Scheine zu diesem Zweck geschoben  werden, unterschieden werden. Dies ist a) zeitaufwändig b) eine potenzielle Fehlerquelle, da der Schein hierfür möglichst gerade in die Schablone geschoben wird. Wir befinden uns im Zeitalter der […]

Inzwischen gibt es an fast jeder Schule in NRW an mindestens einem Wochentag Nachmittagsunterricht. In Kindergärten und Kitas ist gemeinsames Mittagessen selbstverständlich. An das Mensaessen werden viele Anforderungen gestellt: So sollte es ausgewogen, gesund, nach Möglichkeit regional und saisonal und gleichzeitig nicht zu teuer sein. Im bundesweiten Durchschnitt kostet eine Mahlzeit an weiterführenden Schulen 3,50€. […]

Quartierskonzept weiterdenken! Wir als junge Menschen müssen uns heute schon Gedanken über das Alter  machen. Als Teil dieser Gesellschaft versuchen wir für die heutige  ältere Generation Verantwortung zu übernehmen und gleichzeitig  nachhaltige Konzepte des Wohnens und Lebens zu entwickeln, die auch  unsere Bedürfnisse in späteren Jahren berücksichtigen. Mit der Grundidee, ältere  und alte Menschen in […]

Zum Selbstverständnis der GRÜNEN JUGEND NRW gehört die Förderung einer Gesellschaft desMiteinanders. Seit Jahren stehen wir mit unseren Positionen bedingungslos (Vgl. „Grenzenlose Gesellschaft – Migrationspolitik grundlegend reformieren“, Beschlussfassung der Landesmitgliederversammlung am 6.07.2011) für eine interkulturelle Gesellschaft, an der jede*r gleichberechtigt teilhaben kann. Jede*r Mensch ist einzigartig! Die gesellschaftliche Maxime „Leitkulturen“ abzulehnen und die individuelle Entwicklung […]