Termin Details


Wir möchten frischen, GRÜNEN Wind in die Räte bringen. In dem Rahmen eines Bildungswochenendes veranstalten wir dafür ein vielfältiges Programm, das von Referent*innen der Grünen Jugend und der GAR gemeinsam gestaltet wird. Eine aktuelle Recherche von WDR Lokalzeit belegt, dass die Ratsmitglieder in NRW überproportional zu älteren Generationen gehören: Von den 87% erfassten Ratsmitgliedern sind nur 11% unter 40 Jahre alt oder jünger.

Neben einer Einführung in die Ratsarbeit gehen wir folgenden Fragen nach: Wir stellt ihr euch unter Kommunalpolitik vor? Decken sich eure Vorstellungen mit der Realität? Was könnt ihr im Rat bewirken? Welche Erwartungen werden an euch gestellt und welche habt ihr? Im persönlichen Gespräch könnt ihr unsere Referent*innen mit euren Fragen löchern. Darüber hinaus lernen wir mit 2 Expertinnen, wie der rhetorische Auftritt noch besser gelingt. Abgerundet wird das Seminar mit vielen Praxisberichten und konkreten Ideen, wie ihr eure Herzensthemen formal richtig in der Kommune platziert.

Auswahl der Referent*innen von der GRÜNEN JUGEND NRW:
Lena Zingsheim, Sprecherin; Tascha Benayas Delgado; Jens Burnicki, Bildungsreferent
Auswahl der Referent*innen von der GAR NRW:
Peter Finger; Barbara Meyer-Abich und Ingrid Droste (extern); Heike Thee, Bildungsreferentin

Bitte beachtet, dass das Seminar für Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren gedacht ist.

Die GAR hält für ältere Interessierte weitere Angebote bereit.

Anmeldung Seminar "Jung, aber nicht RATlos"
Bitte beachte, dass das Seminar für Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren gedacht ist.
Wenn du eine Allergie oder Unverträglichkeit hast, gib diese hier an, damit wir die Chance haben, sie bei unserer Planung zu berücksichtigen.
Wenn du besondere Bedürfnisse hast, teile uns diese mit, damit wir dich bestmöglich unterstützen können.
Bitte gib an, ob du Mitglied bist.
Für dieses Seminar ist ein Teilnahmebeitrag von 20€ für GJ- und GAR-Mitglieder und 50€ für Externe vorgesehen. Damit sind die Kosten für die Unterkunft und die Verpflegung abgedeckt. Solltest du GJ-Mitglied sein und diesen Betrag nicht leisten können, melde dich bitte bei Denise (denise.frings@gj-nrw.de) und stelle einen Antrag auf Kostenübernahme durch die GJ.