Termin Details


In Somalia werden bis zu 91% aller Mädchen im Genitalbereich beschnitten. Weltweit sind etwa 200 Millionen Frauen betroffen. In Deutschland schätzungsweise 65.000. Ziel der Beschneidung ist letztlich die Kontrolle von Frauen. Doch woher kommt die Praxis, warum wird sie ausgeübt? Wie ist die Lage von Frauen und Mädchen weltweit, aber auch speziell hier in Europa?

Zusammen mit Jawahir Cumar, einer Betroffenen und Aktivistin sowie Günter Haverkamp vom Aktion Weißes Friedensband e.V. will der AK Europa und Globales mit euch über das Thema weibliche Beschneidung am 6. Juli 2020 um 19.00 Uhr sprechen.

Zuerst wird es einen thematischen Input geben, anschließend wollen wir euch die Möglichkeit zum Diskutieren und Fragen stellen geben.

All genders are welcome!

Eine Veranstaltung mit 💚 vom Arbeitskreis Europa und Globales.

Meldet euch an!