Header-Bild
GRÜNE JUGEND NRW
jung. grün. stachlig.

Energie

Zur am Freitag anstehenden Entscheidung über die Änderung des Regionalplans, welche für den Bau des umstrittenen Kohlekraftwerks BoA Plus in Niederaußem notwendig ist, erklärt Sophie Karow, Sprecherin der GRÜNEN JUGEND NRW: „Neue Kohlekraftwerke passen nicht in die dezentrale und erneuerbare Energieversorung der Zukunft. Als Übergang brauchen wir kleine und flexible Gaskraftwerke. Statt über neue Kohlekraftwerke […]

Wie sämtliche fossilen Brennstoffe zeichnet sich Braunkohle dadurch aus, dass sie als zentralisierte Form der Energiegewinnung in den dezentralen Energiemix der Zukunft nicht einzugliedern ist und darüber hinaus enorme Umweltschäden neben dem CO2-Ausstoß verursacht. Allerdings nimmt Braunkohle selbst unter den fossilen Energieträgern eine Sonderstellung ein, da sie die umweltschädlichste Form der Energiegewinnung darstellt. Bei der […]

Bei der Auswahl der Tagungshäuser sollen nach Möglichkeit diejenigen ausgewählt werden, welche wirklichen Ökostrom beziehen. Das bedeutet, dass die bestellte elektrische Energie zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien und nicht aus Kohle-, Atomstrom oder RECS-Zertifikaten kommen muss. Sollte dies aus organisatorischen Gründen nicht möglich sein, sollen die Veranstaltungen der GRÜNEN JUGEND NRW, durch eine zweckgebundene […]

Für ein Atomausstiegsgesetz, das den Namen auch verdient! Die GRÜNE JUGEND NRW hält den vorliegenden Gesetzentwurf der derzeitigen Bundesregierung für lückenhaft und wenig ambitioniert und ruft innerhalb der GRÜNEN dazu auf, diesem Gesetz nur bei grundlegenden Änderungen zuzustimmen. Der Entwurf ist für uns kein gesellschaftlicher Konsens, sondern ein unausgereifter schwarz-gelber Kompromiss, der an zu vielen […]

Die Vorgänge rund um das vom Erdbeben und Tsunami betroffene japanische Atomkraftwerk Fukushima haben die Debatte um die zivile Nutzung der Kernenergie in Deutschland und Europa neu entfacht. Als Reaktion darauf ist die schwarz-gelbe Bundesregierung von ihrem strikten Pro-Atom Kurs zumindest vordergründig abgerückt. Die Laufzeitverlängerung wurde für drei Monate ausgesetzt und die sieben ältesten AKWs, […]