Mit einem herzlichen Shalom begrüßen wir am 30. Juli um 19 Uhr Rachel Liven aus Köln. Rachel ist Jüdin und macht auf Instagram und Twitter Bildungsarbeit zu jüdischen Themen und setzt sich gegen Antisemitismus in jeder Form ein!

Wir werden mit ihr über jüdisches Leben in Deutschland im Jahr 2020 sprechen und über Antisemitismus – woher kommt er, wie äußert er sich und wie fühlt es sich an, als Jüdin in Deutschland 75 Jahre nach dem Ende der Shoa zu leben?

Über diese und andere Fragen werden wir zusammen mit euch sprechen! Wir freuen uns auf euch!

Eine Veranstaltung mit 💚 vom Arbeitskreis Schalom.

 

Meldet euch hier an: